«Weder treu ergebener Geliebter noch strebsamer Bauchredner, hat der Übersetzer nicht die Kühnheit eines Verräters noch den Diensteifer eines Kopisten – hingegen hat er, wenn er dem Text die Gerechtigkeit, den Glanz und den Widerhall geben will, den dieser verlangt, keine andere Wahl, als, zumindest ein Buch lang, Schriftsteller zu werden. Schriftsteller seiner Übersetzung.» Claro, Le clavier cannibale2
Das ist ja Wahnsinn, was Sie da gemacht haben,...