Schweizer Literaturpreise 2020

Online-Special: Schweizer Literaturpreise 2020

Der «Literarische Monat» gratuliert und präsentiert hier über die nächsten Wochen exklusive Beiträge der Preisträgerinnen und Preisträger.

Das Bundesamt für Kultur hat die Preisträgerinnen und Preisträger der Schweizer Literaturpreise 2020 bekanntgegeben: Flurina Badel, François Debluë, Doris Femminis, Christoph Geiser, Noëmi Lerch, Demian Lienhard und Pascal Janovjak. Der Spezialpreis Übersetzung geht an Marion Graf. Den Grand Prix Literatur 2020 erhält Sibylle Berg.
Im Hasenbühl
Christoph Geiser, fotografiert von Younès Klouche/BAK.
Im Hasenbühl

Der in Bern und Berlin lebende Christoph Geiser wird für seinen Erzählband «Verfehlte Orte» mit einem Schweizer Literaturpreis ausgezeichnet. Lesen Sie hier den exklusiv für den «Literarischen Monat» aus bisher losem Stoff entworfenen Auftakt für Geisers neuen Roman.