LiterarischerMonat

Brückenbau und Fluchtpunkte
Irene Weber Henking und Gabriela Stöckli, fotografiert von Maurice Haas.
Brückenbau und Fluchtpunkte

Das Lausanner Centre de traduction littéraire und das Übersetzerhaus Looren erhalten im Rahmen der Schweizer Literaturpreise den «Spezialpreis Vermittlung». Der «Literarische Monat» sprach mit den Leiterinnen beider Häuser über die gestiegene Wertschätzung für das Übersetzen, eine Generationenlücke – und einen Shakespeare-Übersetzer, der behauptet, kein Englisch zu können.

Das Bundesamt für Kultur hat die Preisträgerinnen und Preisträger der Schweizer Literaturpreise 2019 bekanntgegeben: Alexandre Hmine, Julia von Lucadou, Anna Ruchat, Patrick Savolainen, Elisa Shua Dusapin, José-Flore Tappy und Christina Viragh. Der Spezialpreis Vermittlung geht an Irène Weber Henking und Gabriela Stöckli. Den Grand Prix Literatur 2019 erhält Zsuzsanna Gahse.
Der «Literarische Monat» präsentiert hier nach und nach exklusive Beiträge der Preisträgerinnen und Preisträger.

Kolumnen

Schwerpunkt: «Auf die Ohren»

Erkundungen zwischen Literatur und Musik.

Charlotte Brontë 
und das Nichts
Stefan Bachmann, fotografiert von Maurice Haas / Diogenes Verlag.
Charlotte Brontë 
und das Nichts

Sein Debüt wurde in den USA ein Riesenerfolg, da war er gerade 20 Jahre alt. Weniger bekannt ist: Fantasy-Autor Stefan Bachmann ist auch ausgebildeter Musiker. Aber wie kommt jemand überhaupt auf die Idee, zu schreiben oder Musik zu machen?

Dort
Dort

Es ist ein gewöhnlicher Donnerstag, als der Ich-Erzähler aus Niko Stoifbergs Kurzgeschichte auf der Strasse jener Frau begegnet, auf die er sein ganzes Leben gewartet hat. Was als Liebesgeschichte anfängt, endet in einer Katastrophe.

Der Aal
Der Aal

Die neuseeländische Schriftstellerin Stefanie Seddon erzählt von einer Jugendbande, die sich aufmacht, mit Kordel und einem leeren Zuckersack Aale zu fangen. Keine gute Idee.

Trailer Park Boys
Trailer Park Boys

Ein Junge, dessen makellose Hände für Apple-Produkte werben. Ein alter Mann in einem Trailerpark, der mit seiner Schrotflinte Krieg gegen Waschbären führt. Und die Überlebende eines Flugzeugabsturzes, deren «Hilferuf» auf Google Earth entdeckt wird: In dieser Kurzgeschichte treffen drei verschiedene Leben aufeinander – für zwei ist damit Schluss.

Leiter
Leiter

Von Menschen, die sich in Nachtzügen kennenlernen und von Schaffnern in wohlsitzenden Uniformen bedient werden. Mittendrin: ein Abteilleiter, der nicht nur aus dem Zug, sondern gleich aus der Zeit fällt.

Literarische Kurzkritik

Schweizer Monat — die neue Ausgabe

Die zwei Gesichter der KI Was, wenn intelligente Maschinen über Menschen entscheiden? Mit Beiträgen von Rachel Botsman, Douglas Rushkoff, David Gugerli u.a.

Newsletter

Abonnieren Sie hier unseren kostenlosen Newsletter.

Neuigkeiten aus der Redaktion

Hinweise zu unserer neuen Website