Literatur per Post

Auch eine Art, Literatur politisch zu verstehen: Das Kollektiv «Literatur für das, was passiert» schreibt auf Schreibmaschinen Auftragstexte, das Geld kommt Menschen auf der Flucht zugute. Das finden wir gut und haben drei Texte bestellt.


«Das Magazin, das in der
Schweiz gefehlt hat!»
Peter Stamm, Schriftsteller,
über den «Literarischen Monat»