trucs, machins, choses

Der stets mögliche kleine Sieg über die grosse Nacht – dank Kienspan, Öllicht und Kerze – ist in meinem Weltbild die grosse Erfindung der Leute vor mir. Wegen der Wärme hätt’ es Feuer nicht gebraucht, ein paar Millionen Jahre lang ist es ja auch ohne gegangen. Im Weltbild von mir wurden Alkohol und die Berechnung […]

trucs, machins, choses

Der stets mögliche kleine Sieg über die grosse Nacht – dank Kienspan, Öllicht und Kerze – ist in meinem Weltbild die grosse Erfindung der Leute vor mir. Wegen der Wärme hätt’ es Feuer nicht gebraucht, ein paar Millionen Jahre lang ist es ja auch ohne gegangen.

Im Weltbild von mir wurden Alkohol und die Berechnung der Lichtgeschwindigkeit zusammen mit Mähdrescher und Daguerrothypie in Winternächten erfunden. Abgesehen von Lisa Meitner, Hedy Lamarr und ein paar anderen, meist von Männern. Im Kerzenlicht sassen diese in Hütten am Tisch; Schnee bedeckte die Erde, Hunde jaulten, im Bett lag eine Frau, Tränen rannen ihr aus den Augenwinkeln, ihre Hände lagen auf dem hohen Bauch, darin ein Baby schlief.

Erst nach 1860 konnte im hellen weissen Schein von Petroleumlampen erfunden werden. Dank Rockefeller. Nach 40 Jahren kam Edison, und Rockefeller wäre verlumpt, hätte Ford nicht in der Zwischenzeit gegen Marxens Diktum «Die Maschinen allen» die Losung «Allen eine Maschine» in die Welt gesetzt. Rockefeller, Edison, Fords Automobil für alle! Welch gigantischer Sprung nach vorne! Welch lange Leitung müssen die Leute in der Million Jahre zuvor gehabt haben. Eine Million Jahre lang haben sie gezündelt, aber erst 1827 geht jemand hin und erfindet das Zündholz und – keine zwanzig Jahre danach gibt es schon das Märchen dazu (Hans Christian Andersen).

Das Problem der langen Leitung beschäftigt auch den Osram-Glühbirnenvertreter Aeschlimann in Thun. Beim Räsonieren über lange und kurze Leitungen kommt ihm die Erleuchtung. Am 25. Juni 1931 meldet er um 18¼ Uhr in Bern einen «Selbstaufwickler für schnurförmige Körper» zum Patent an. Mit dem «schnurförmigen Körper» ist die Verbindungsschnur vom Telefon zum Hörer gemeint. Max Aeschlimann lässt sie über eine Rückwickelspule mit Spiralfeder im Innern laufen. Nutzanwendung: das Telefon an einer Hotelreception. Dank «Selbstaufwickler für schnurförmige Körper» können Gäste telefonieren, ohne dass Personal oder andere Gäste zuhören.