Abstieg in die Tiefenpsychologie
(c) privat
Abstieg in die Tiefenpsychologie

Exzentriker allesamt, Abenteurer, Profilneurotiker, verrückte Forschungsreisende und Geltungssüchtige. Schon die ersten Bergsteiger eroberten das Nutzlose nicht aus nationalistischem, sondern aus persönlichem Wahnsinn. Auch der Höchste der Gefühle, der Everest, wurde nicht, wie Hillary meinte, bestiegen, «weil es ihn gibt», sondern weil es sie gab: die Getriebenen, genauer: die Hochgetriebenen. Aber was treibt sie eigentlich? Die […]

Aufstieg in die Hochliteratur

Es beginnt auf den abschüssigen Schindeln eines Kirchturms. Zwei Taglöhner, Rumtreiber mit langen Haaren, teeren das Dach. Unter ihnen, auf dem getrimmten Rasen des Kirchhofs, eine Tafel mit der Predigt zum Sonntag: Sexualität und Gott. Die beiden blicken hinab auf die Ordnung der Menschen, die nur einen kurzen, freien Fall entfernt liegt. Die Sonne verbrennt […]

Könige in Steigeisen
Könige in Steigeisen

Als ob sie nicht genug zu tun hätten, ihre Gäste aus dem Seil zu entwirren, als ob sie nicht genug schleppten an der Verantwortung für Klienten, die ihre Grenzen erleben, aber gern auch überleben möchten. Bergführer buckeln obendrein ein Berufsbild, das Übermenschliches abverlangt. Und es war kein gemächlicher Aufstieg zu den Gipfeln des gesellschaftlichen Prestiges. […]