Luisa Aeberhard gewinnt das Treibhaus-Finale

Luisa Aeberhard gewinnt das Treibhaus-Finale

Den Prosa-Durchgang unseres TREIBHAUS-Wettbewerbs hat Luisa Aeberhard aus Frauenfeld gewonnen.

Im Prosa-Durchgang unseres TREIBHAUS-Wettbewerbs hat sich Luisa Aeberhard durchgesetzt. Beim Finale im Literaturhaus Basel trat sie gegen Oksana Benchemakh aus Basel sowie Cyrill Bösch aus Wollishofen an. Am Ende wusste Aeberhard die Jury samt Publikum mit ihrem Text «Abstellgleis» zu überzeugen. Die Kurzgeschichte wird in der nächsten Ausgabe des «Literarischen Monats» erscheinen.

Luisa Aeberhard, 23 Jahre alt, ist in Luzern geboren und lebt heute in Frauenfeld. Sie studiert Journalismus und Corporate Publishing an der Höheren Fachschule für Sprachberufe (SAL) in Zürich. Derzeit arbeitet sie an ihrer Diplomarbeit über Prostitution in Zürich.

Kurzgeschichten dachte sie sich schon als Jugendliche aus, etwa während langweiligen Mathelektion oder langen Autofahrten. Aufs TREIBHAUS aufmerksam wurde sie – ganz banal – während einer Internetrecherche. Stichwort: «Schreibwettbewerbe Schweiz» . Vor rund einem Jahr hatte sie schon einmal einen Text eingeschickt. Nun, beim zweiten Mal, hat es geklappt.

Beim TREIBHAUS-Wettbewerb suchen wir nach Literaturnachwuchstalenten aller Altersklassen. Die Jury des jüngsten Prosa-Durchgangs bestand aus Martin R. Dean, Michael Fehr, Liliane Studer und Nora ZukkerDas Finale wurde von Hildegard Keller moderiert. Neben der Jury als Gastjuror dabei: der Literaturprofessor Hubert Thüring. Zudem hatte auch das Publikum eine Stimme.

Die bisherigen TREIBHAUS-Gewinner/innen:

2018:

  1. Runde: Marianna Lanz
  2. Runde: Luisa Aeberhard

2017:

  1. Runde: Hanna Widmer
  2.  Runde: Daria Wild

2016:

  1. Runde: Alexander Raschle
  2.  Runde: Nadeshda Müller
  3. Runde: Peter Zimmermann

2015:

  1. Runde:  Anna Milena Sutter
  2.  Runde: Dominik Holzer
  3.  Runde: Heinz Weber

2014:

  1. Runde: Martina Momo Kunz Khader
  2. Runde: Kathrin Berger
  3. Runde: Eva Maria Leuenberger

2013:

  1. Runde: Gabriela Pereira
  2. Runde:  Eva-Maria Millius-Imboden