In dieser Ausgabe

Editorial

Schwerpunkt «Verzettelt»

Am Schreiben bleiben
In Reih und Glied: Stifte von Ludwig Hohl (SLA, Bern).
 © Schweizerische Nationalbibliothek (NB), Simon Schmid.
Am Schreiben bleiben

Verzettelt sind sie alle – ob Petrarca oder Sargnagel. Ein Disput über Bilder von der Schriftstellerei, geführt mit Max Frisch aus der Tube.

Wo das Buch zur Randnotiz wird
Mann mit Buch und Schirm, im Toten Meer treibend. 
Photo Department der «American Colony» in Jerusalem, 
heute ein Hotel, um 1900 / Library of Congress.
Wo das Buch zur Randnotiz wird

Von der Studierstube auf den Rummelplatz: Selbst renommierte Verlagshäuser versenken Literatur immer häufiger zwischen Banalitäten und Hochglanzfotos. Kritik der zeitgenössischen Verlagsvorschau.

Kolumnen

Brief aus dem Tessin (undici)

«Er war ein normaler Mann, wie die anderen wohl, / und schön, unser Bruno. Der Anfang ist hier / und jetzt: die gewöhnliche Geschichte eines normalen Mannes / in Nachkriegsjahren des Hungers / und des Kummers.» So lautet der gelungene Anfang des neuen, vom Publikum ungeduldig erwarteten Versromans von Fabiano Alborghetti. Nach dem wunderbar lebhaften […]

Brief aus der Romandie (onze)

Dunkle Wolken hingen über Morges, als am 1. September das Literaturfestival «Le livre sur les quais» begann, und auch die Stimmung zwischen Festivalleitung und Autoren war getrübt: Zum ersten Mal wurde für einen Teil der im Städtchen verstreuten Veranstaltungen Eintritt erhoben, während die Autoren immer noch gratis auftraten. Man müsse doch das Mobiliar bezahlen, war […]

Rezensionen

Ausgezeichnet