Autoren

27 Autoren, deren Nachname mit L beginnt.

Steff la Cheffe 1 Artikel

ist eine Berner Rapperin und Beatboxerin. Ihr drittes Album «Härz Schritt Macherin» (Bakara Music/Warner Music) ist im Mai 2018 erschienen.

Letzter Artikel: I rege mi uf #4

Raphaëlle Lacord 1 Artikel

ist Übersetzerin und arbeitet an der Universität Lausanne an einer kritischen Gustave-Roud-Edition. Ihre Übersetzung von Julia Webers «Immer ist alles schön» erscheint voraussichtlich im Frühling 2019 bei Les Editions de l’Aire. Lacord lebt in Lausanne.

Letzter Artikel: Schreiben in den Worten anderer

Tobias Lambrecht 1 Artikel

ist Literaturwissenschafter, Hörspielautor, Dramaturg und Lektor sowie Senior Research Fellow an der Universität Wien.

Letzter Artikel: Und wenn es nicht die Wahrheit ist, so ist es doch gelogen

Ulrike Längle 1 Artikel

Ulrike Längle ist österreichische Literaturwissenschaftlerin, Kritikerin und Schriftstellerin. Sie studierte Germanistik und Romanistik, war Lehrbeauftragte am Germanistischen Institut der Universität Innsbruck und Jurorin beim Bachmann-Wettbewerb. Seit 1984 leitet sie das Franz-Michael-Felder-Archiv zur Vorarlberger Literatur in Bregenz, wo sie auch lebt. In den 1990er Jahren vier vergriffene Prosabände bei S. Fischer, zuletzt erschien von ihr der Roman «Seesucht» (Collection Montagnola Nr. 3, 2013).

Letzter Artikel: Tobelhocker

Marianna Lanz 1 Artikel

gewann mit diesen Gedichten den TREIBHAUS-Lyrikwettbewerb 2018 am 30. Mai im Zürcher «Kaufleuten». Lanz arbeitet im sozialen Bereich in zwei Pflegezentren und wohnt in Zürich.

Letzter Artikel: TREIBHAUS: Gewinnertext
Lyrik 2018

Yves Laplace 1 Artikel

Yves Laplace lebt in Genf, wo er 1958 geboren wurde. Er arbeitet als Fotograf und Fussballschiedsrichter und pflegt eine Leidenschaft für Geschichte und Theater (Laplace hat rund zehn Stücke geschrieben) – vor allem aber ist er Romanautor. Daneben war er auch als Lehrer und Literaturkritiker tätig. Seine Erzählungen geben «Aussenseitern» eine Stimme: vermisste Kinder, Verrückte, Visionäre, Mörder, Verfolger und Märtyrer, deren Fantastereien das Getöse und die Schönheit der Welt zum Ausdruck bringen.

Letzter Artikel: Die Unerhörten.

Martina Läubli 3 Artikel

Martina Läubli ist Lektorin und lebt in Zürich.

Letzter Artikel: Yael Pieren:
«Storchenbiss»

Michel Layaz 1 Artikel

Michel Layaz, 1963 in Fribourg geboren, ist Schriftsteller und lebt in Lausanne. Layaz’ Texte wurden in mehrere Sprachen übersetzt, darunter Italienisch und Deutsch. 2016 Le tapis de course (Auf dem Laufband) in der Übersetzung von Yla von Dach im verlag die brotsuppe.

Letzter Artikel: Auszüge aus «Il est bon que personne ne nous voie» (Zoé, 2006)

Donna Leon 1 Artikel

Donna Leon ist US-amerikanische Schriftstellerin. Ihre Romane erscheinen seit 1992 in einem regelmässigen jährlichen Rhythmus und sind beinahe ausschliesslich Bestseller. Bekannt wurde sie für ihre Krimis um den Venezianer Commissario Guido Brunetti. Zuletzt von ihr erschienen: Himmlische Juwelen (Diogenes, 2012).

Letzter Artikel: Ein Nachmittag mit «Mama Brunetti»

Fredi Lerch 1 Artikel

Fredi Lerch ist Journalist (u.a. «WOZ») und Publizist. Von 2006 bis 2009 hat er gemeinsam mit Erwin Marti eine Werkausgabe von Carl Albert Loosli herausgegeben. Zuletzt von ihm erschienen: «Alles bestens, Herr Grütter» (Rotpunkt, 2012).

Letzter Artikel: Beat (in) der Schweiz – das Gespräch

Eva Maria Leuenberger 2 Artikel

Eva Maria Leuenberger wurde 1991 in Bern geboren. Sie studierte Anglistik an der Universität Bern, bevor sie 2012 zum Schweizerischen Literaturinstitut in Biel wechselte. 2014 nahm sie auch an der Endausscheidung des «open mike», des wichtigsten deutschsprachigen Nachwuchswettbewerbs für Prosa und Lyrik, teil. Eva Maria Leuenberger lebt und schreibt in Biel.

Letzter Artikel: Nicht zu vergessen #3

Sonja Lewandowski 5 Artikel

forscht an der Universität Bonn ethnografisch-literatur­wissenschaftlich zu Schreibstudiengängen. Sie ist künstlerische Leiterin bei «INSERT FEMALE ARTIST. Ein Literaturfestival zur Lage der Autorin», das vom 27. bis 29. September 2019 in Köln stattfindet.

Letzter Artikel: Sibylle Berg: «GRM. Brainfuck»

Charles Lewinsky 1 Artikel

Charles Lewinsky ist Schriftsteller und Drehbuchautor. Er wohnt in Zürich und im französischen Vereux.

Letzter Artikel: Gute Helden, schlechte Literatur

Demian Lienhard 1 Artikel

ist Klassischer Archäologe. Er war Schwazer Stadtschreiber und zweimal Finalist beim «Open Mike» in Berlin. Sein Romandebüt «Ich bin die, vor der mich meine Mutter gewarnt hat» (Frankfurter Verlagsanstalt, 2019) erzählt von den Jugendunruhen 1980 und dem Abstieg in die offene Drogenszene in Zürich.

Letzter Artikel: Warten auf Pastis

Lukas Linder 5 Artikel

Schriftsteller, Basel.

Letzter Artikel: Der Bachelor vom Greifensee

Charles Linsmayer 2 Artikel

ist Germanist, Theater- und Literaturkritiker (Der Bund, NZZ am Sonntag) sowie literarischer Herausgeber und Veranstalter. Er lebt in Zürich.

Letzter Artikel: Spezialpreis für
Literaturvermittlung

Lennardt Loß 1 Artikel

ist Schriftsteller und Journalist. Seine Texte erschienen in verschiedenen Zeitschriften, u.a. in der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Im Sommer 2018 las Loß im Wettbewerb um den Ingeborg-Bachmann-Preis in Klagenfurt – aufmerksame Zuhörer werden im vorliegenden Text, es handelt sich um einen Vorabdruck aus seinem im Januar bei weissbooks.w erscheinenden Debüt «Und andere Formen menschlichen Versagens», eine «alte Bekannte» aus seiner Lesung wiedertreffen. Die Redaktion dankt Lennart Loß und den Verantwortlichen bei weissbooks.w für die hervorragende Zusammenarbeit.

Letzter Artikel: Trailer Park Boys

Catherine Lovey 1 Artikel

ist Schriftstellerin. Zuletzt von ihr erschienen ist «Monsieur et Madame Rivaz» (Zoé, 2016).

Letzter Artikel: Nicht zu vergessen #2

Oliver Lubrich 1 Artikel

ist Professor für Deutsche und Vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität Bern. In der Anderen Bibliothek gab er «Reisen ins Reich 1933–1945» und «Berichte aus der Abwurfzone 1939–1945» heraus.

Letzter Artikel: Die totale Herausforderung

Camille Luscher 1 Artikel

hat u.a. Arno Camenisch, Max Frisch und Eleonore Frey ins Französische übersetzt. Für «Derrière la gare» (éditions d’en bas, 2012) gewann sie den Prix Terra Nova de la traduction littéraire. Luscher, Vorstandsmitglied beim Autorenverband AdS, lebt in Lausanne.

Letzter Artikel: Traduttore creatore

Jonas Lüscher 3 Artikel

ist Schriftsteller. Für seinen letzten Roman «Kraft» (Beck, 2017) erhielt er den Schweizer Buchpreis. Lüscher lebt in München.

Letzter Artikel: Schriftsteller a.D.

Ulli Lust 1 Artikel

ist Comiczeichnerin, Illustratorin und Professorin für Zeichnung und Comic an der Hochschule Hannover. Zuletzt erschien von ihr die Graphic Novel «Wie ich versuchte, ein guter Mensch zu sein» (Suhrkamp, 2017). Ulli Lust, geboren in Wien, lebt in Berlin.

Letzter Artikel: Lesen Sie gerne Sexszenen?

Daniel Lüthi 7 Artikel

ist Kulturjournalist und lebt in Basel.

Letzter Artikel: Laurence Boissier: Wildes zum Vorlesen